Erste große Tour dieses Jahr...

Es ist soweit, heute gab´s die erste große Tour mit den Bikerkollegen. Los geht´s früh morgens...9 Uhr fahre ich in Richtung Riedlingen ab. Warum dort hin? Mein Bikerkollege hat sich ein neues Bike bestellt. Somit ist er zur Zeit grade Bikelos und deshalb hat er sich bei BMW Munding eine 800er GS reserviert für eine ausführliche "Probefahrt".
Ich bin gegen 10 Uhr in Riedlingen angekommen, da ich ordentliche Umwege wegen einer großen Baustelle fahren musste. Normalerweise ein Weg von 30 Min. Und außerdem muß man höllisch aufpassen. Jede Gemeinde hat neuerdings einen Blitzer am Ortsanfang stehen. Die besser betuchten sogar einen Rundumblitzer...
Da ich zu früh da bin, genehmige ich mir erst mal einen Kaffee beim "Golden Archer"...
Danach aber hurtig zum Händler und da steht auch schon das Testobjekt.
Vorne links...eine GS800 Cross...grade mal 127 km aufm Zähler.
Umgeparkt, weil so ein Gelsattel sich doch extrem aufheizt....*lol*
Rechts die große Cross gehört dem anderen Bikerkollegen. Sehr zufrieden mit dem Teil, und auch deshalb konnte mein anderer Kollege wohl nicht widerstehen...
Der Händler ist übrigens sehr nett. Er lädt uns zu einem Kaffee ein, bis alle Formalitäten erledigt sind. Kurze Fachsimpelei über die anderen BMW´s im Laden inclusive.

Dann geht´s los. Immer auf Nebenstraßen geht´s weiter entlang des Albabbruchs und auch gern mal wieder oberhalb. Es schrauben sich Kurven an Kurven, Serpentinen sind auch dabei. Wir überqueren bestimmt ein dutzend mal die Donau...natürlich auf Brücken. Entlang der schönsten Albstraße schrauben wir uns hoch zu unserem Ziel: Dem Knopfmacherfelsen.
Ein beliebtes Ausflugsziel für Biker, Wanderer, Radler und Oldtimerfans. Da z.Zt. in Sigmaringen, nicht allzuweit auch noch ein Jubiläum der Zündappfahrer stattfindet, sind auch unzählige Zweitaktfahnen auf der Straße.  Alte Schätzchen werden zu Höchstleistungen auf den Anstiegen getrieben.
Der Blick vom Felsen ist aber auch umwerfend.
Anschließend, nach einer guten Stärkung und ein wenig Plausch geht´s weiter. Wieder viele, viele Kuven durch eine Landschaft, die einmalig ist. Kurz tanken an einer Automatentanke, und weiter geht´s.

Unser nächstes Ziel... das Bootshaus Bichishausen.








Die sind dort sowas von auf Biker eingerichtet. Eine Helmpflegestation, Jacken und Helmparkstationen im Schatten und eine Karte die keine Wünsche offen lässt. Nach einer weiteren Stärkung geht´s wieder zurück. Es ist schon fast Abend und so machen wir uns flott auf dem Heimweg.
In der Nähe von Riedlingen trennen sich unsere Wege, die Klein GS muß wieder in den heimischen Stall. Wir anderen zwei geben nochmal richtig Gas und so bin ich um 18 Uhr wieder daheim. Knapp 400 Kilometer sind an diesem Tag zusammengekommen. Ordentlich für die erste Tour. Die KLV hat alles gut gemeistert, und mit 5,45ltr./100km ist sie sogar recht ordentlich im Rahmen geblieben.
Ich hoffe, dieses Jahr gibt´s noch weitere Touren. Ich werde berichten.

In diesem Sinne...

Beliebte Posts